Die Fachbereiche

Planen Sie Ihre Karriere

Das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg steht seit 1997 allen im Handwerk Tätigen und Interessenten aus den verschiedensten Wirtschaftsbereichen offen. Für die Fachbereiche Elektrotechnik, Farbe, Metallbau, Holz, Sanitär, Heizung und Klima, Friseur und Kosmetik sowie Büro und Management stehen die entsprechenden Werkstätten, Fach- und PC-Räume mit modernsten Präsentationstechniken zur Verfügung. Zum Kerngeschäft gehören die überbetriebliche Ausbildung, die berufliche Qualifizierung und die gewerblich-technische Weiterbildung. Neben der betriebswirtschaftlich-kaufmännischen Weiterbildung können sich Interessenten intensiv auf die Meisterprüfung vorbereiten. Bei Bedarf stehen Lehrgangsteilnehmern günstige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Rundum-Versorgung erfolgt durch die hauseigene Kantine.

Joachim Gohr
Weiterbildungsberater

Tel. 0391 6268-173
Fax 0391 6268-160
jgohr--at--hwk-magdeburg.de

Dagmar Herzberg
Weiterbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-172
Fax 0391 6268-160
dherzberg--at--hwk-magdeburg.de

 

Fachbereich Elektrotechnik

Meisterausbildung Elektrotechniker
Handwerkskammer Magdeburg
Meisterausbildung Elektrotechniker

Die Zukunft ist elektrisierend. Immer mehr Strom kommt aus erneuerbaren Energien, immer mehr Alltagsbereiche werden elektrifiziert, um Ressourcen und Kosten zu sparen – Stichworte sind Smart Home und Elektroauto. Der Bereich Elektrotechnik bietet abwechslungsreiche Aufgaben und Einsatzbereiche. Sie versprechen „Spannung“ und viele berufliche Möglichkeiten.

So umfasst das Arbeitsgebiet Energie- und Gebäudetechnik vielfältige Aufgaben zur Erzeugung und Abgabe der elektrischen Energie. Dazu gehören u. a. Erdungs,- Blitzschutz-, Antennen,- Beleuchtungs- und Klimaanlagen sowie die Gebäudeautomatisierung, Bustechnologie und Techniken zur rationellen Energieanwendung.

Im Arbeitsbereich Automatisierungstechnik werden Anlagen oder Komponenten z. B. der Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik für Fertigungsprozesse, aber auch für Verkehrsleitsysteme und Gebäudeautomatisation errichtet, geprüft und in Betrieb genommen.

Der Einsatzbereich Informations- und Telekommunikationstechnik beinhaltet insbesondere das Errichten, Prüfen und Instandhalten von Anlagen der Telekommunikationstechnik, der Elektroakustik, der Datenübertragung, der Ruf- und Signaltechnik einschließlich der Gefahrenmelde- und Sicherheitstechnik.

Elektrotechnikermeister organisieren in Betrieben des Elektrotechniker-Handwerks die Arbeitsprozesse, z. B. bei der Installation von Anlagen der Energie- und Gebäudetechnik. Sie arbeiten selbst praktisch mit, stellen die Qualität der Arbeiten sicher, erledigen kaufmännische Aufgaben, bilden Auszubildende aus und betreuen Kunden und Mitarbeiter.



Fachbereich Farbe, Gestaltung

Im Fachbereich Farbe wird eine Malerwerkstatt mit Schleif- und Spritzraum genutzt. Hier werden kreative Lack- und Beschichtungstechniken vermittelt. Von den verschiedensten Spritzlackierungen bis zur Vergoldung sind hier die umfangreichen Techniken im Maler- und Lackiererhandwerk möglich. In einer weiteren Tapezierwerkstatt werden Wandbeläge, Putztechniken und die Beschichtung von Holztüren und anderen Untergründen trainiert. Für die Entwurfsarbeit stehen den Teilnehmern PC mit Programmen zur Bearbeitung von farbigen Ansichten zur Verfügung.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, spezialisieren sich viele Unternehmen auf bestimmte Fachbereiche. Dadurch erhält der Auszubildende nur einen Einblick in einen bestimmten Ausschnitt des Berufsbildes. In der überbetrieblichen Lehrausbildung wird sichergestellt, dass alle Auszubildenden die gleichen handwerklichen Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben und optimal für die Gesellenprüfung vorbereitet sind. In Maßnahmen der beruflichen Orientierung lernen Schüler das Berufsbild des Malers und Lackierers kennen.

     

Überbetriebliche Lehrunterweisung der Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk
Handwerkskammer Magdeburg
Überbetriebliche Lehrunterweisung der Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk

Für angehende Meister im Maler- und Lackiererhandwerk erfolgt die fachpraktische Ausbildung in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung. Das Ausbilderteam und freiberufliche Mitarbeiter vermitteln Teilnehmern hilfreiches Wissen und praktische Tipps im Maler- und Lackiererhandwerk.

Mit dem Berufsabschluss hört das Lernen heute nicht mehr auf. Es stellt sich die Frage: Wie sichere ich meinen Arbeitsplatz? Welche Qualifizierung bringt mir finanzielle Vorteile? Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach geeigneten Lehrgängen. Planen Sie mit uns Ihre Karriere.



Fachbereich Friseur, Kosmetik

Für den Fachbereich Friseur steht ein Friseurkabinett mit salontypischer Ausstattung, einschl. Verkaufs- und Beratungstresen, für Übungen bereit. Im Friseurbereich werden die Auszubildenden in den fachpraktischen Lehrgängen der überbetrieblichen Lehrausbildung geschult. Zukünftige Meister/-innen im Friseurhandwerk werden intensiv auf die Prüfung vorbereitet, die sie anschließend auch im Friseurkabinett absolvieren. Schüler lernen das Berufsbild Friseur in Maßnahmen der Berufsorientierung kennen. Um im Beruf erfolgreich sein zu können, müssen Friseure Ihr Handwerk beherrschen. Friseure schneiden nicht nur Haare, sondern sie kreieren typgerechte Frisuren, die zum Erscheinungsbild des Kunden passen. Aktuelle Modetrends werden in Kursen umgesetzt. Das Berufsbildungszentrum bietet Lehrgänge zu klassischen und modischen Friseurtechniken an.

In direkter Nachbarschaft zum Friseurkabinett befindet das Kosmetikkabinett. Hier sind u. a. Kosmetikliegen und hochwertige Geräte für kosmetische Behandlungen an Gesicht, Händen und Füßen vorhanden. Für den Unterricht stellt das Berufsbildungszentrum Produkte namhafter Firmen zur Verfügung. Zum Kursangebot gehört die Weiterbildung zur Fachkosmetikerin sowie eine Vielzahl von Praxisseminaren im Bereich der Schönheitspflege. Das Ausbilderteam und freiberufliche Dozenten versuchen auf die Belange jedes Einzelnen einzugehen. Die Kurse finden in kleinen Gruppen und angenehmer Atmosphäre statt.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg – vom Auszubildenden bis hin zum Friseurmeister oder Fachkosmetikerin. Planen Sie mit uns Ihre Karriere – abgestimmt auf Ihre persönliche Lebenssituation.



Fachbereich Holztechnik

Im Fachbereich Holztechnik wird entsprechend dem Ausbildungsauftrag eine Maschinenwerkstatt mit einem CNC-Bearbeitungszentrum, eine Bankwerkstatt mit Furnierpresse sowie ein Lackierraum für die Beschichtung von Holz- und Holzwerkstoffen genutzt. Maschinen und Einrichtungen werden nach dem technischen Stand und Verschleiß ständig erneuert. Gestützt auf die jahrelange Erfahrung unserer Ausbilder und den Kontakt mit Tischlereibetrieben bietet der Fachbereich Holz Kurse der überbetrieblichen Lehrunterweisung für Lehrlinge an. Zusätzlich können Lehrlinge Vorbereitungskurse für die praktische Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk besuchen. In Maßnahmen der Berufsorientierung lernen Schüler den Werkstoff Holz und die verschiedensten Bearbeitungstechniken kennen. Je nach Voraussetzung können Interessenten an Tischlerei-Maschinenkursen oder CNC-Kursen teilnehmen.

Meisterausbildung Tischler
Handwerkskammer Magdeburg
Meisterausbildung Tischler

Angehende Tischlermeister werden hier intensiv auf die Meisterprüfung vorbereitet. Das Ausbilderteam und freiberufliche Mitarbeiter unterrichten zu allen Themen im Tischlerhandwerk.

Die Welt verändert sich immer schneller, ständig neues Wissen und Können wird zum gefragten Gut. Am heutigen Arbeitsmarkt sind zusätzliche, qualitativ hochwertige Abschlüsse gefragter als je zuvor. Wir begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg – vom Auszubildenden bis hin zum Handwerksmeister oder Hochschulabschluss. Planen Sie mit uns Ihre Karriere – abgestimmt auf Ihre persönliche Lebenssituation.



Fachbereich Metalltechnik

Meisterkurs Metallbauer
Handwerkskammer Magdeburg
Meisterkurs Metallbauer

Der Metallbau hat eine lange Tradition und ist gleichzeitig auf der Höhe der Zeit. Eine wachsende Bandbreite unterschiedlichster Produkte und Dienstleistungen, der Einsatz immer vielfältigerer Technologien sind Kennzeichen der permanenten Veränderungen des Berufsbildes und finden in den drei Spezialisierungen Konstruktionstechnik, Metallgestaltung sowie Nutzfahrzeuge ihr Widerspiegelung. Neben den traditionellen Tätigkeiten eines Metallbauers zählen inzwischen auch die Be- und Verarbeitung von Edelstahl sowie das Montieren und Prüfen steuerungstechnischer Systeme zur Kernqualifikation.

Beim Herstellen, Prüfen, Instandsetzen und Montieren steht heute der Einsatz modernster Technik im Vordergrund. Auch deswegen starten immer öfter junge Frauen in ihre berufliche Zukunft bei den Metallbauern.

Egal, ob es um Fenster, Türen, Treppen, Geländer, geschweißte Stahlkonstruktionen, LKW-Aufbauten und –Anhänger, Förder-, Schließ- und Fertigungsanlagen oder kunstvolle Metallarbeiten geht: Zahlreiche technische Innovationen machen mittlerweile den Einsatz purer Muskelkraft unnötig und sorgen dafür, dass verstärkt Köpfchen gefragt ist.

Die Aufstiegsfortbildung zum Metallbauermeister spiegelt das Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne lebendig wider und eröffnet neue berufliche Möglichkeiten. Im Meisterlehrgang werden die Teilnehmer intensiv und gezielt auf die spätere Praxis und die Meisterprüfung vorbereitet. Neben der fachlichen Ausbildung, wie z. B. Metallbautechnik, Steuerungstechnik, Schließ- und Sicherheitstechnik und Edelstahlbearbeitung, werden besonders die Auftragsabwicklung und die Betriebsführung behandelt. Der nächste Vollzeitkurs beginnt ab dem 4. März 2019, den Teilzeitkurs bieten wir ab dem 5. April 2019 an.

Mit der Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Metallbau erwerben Sie die Befähigung und Erlaubnis, einen vorschriftsmäßigen Anschluss an einen vorhandenen elektrischen Übergabepunkt herzustellen. Damit können Sie bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln bestimmte Arbeiten sicher und fachgerecht auszuführen, die eigentlich Fachkräften aus elektrotechnischen Berufen vorbehalten sind. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Weiterbildungsberatung.



Fachbereich Sanitär, Heizung, Klima

Im Fachbereich „Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“ sind folgende Fachkabinette vorhanden:

  • Labor Gas/Wasser- und Abwassertechnik
    (16 verschiedene Gasthermen, Versuchsstände mit neuester Messtechnik, 16 PC Arbeitsplätze und 8 Vorwandmontageplätze)
  • Labor Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

In zeitgemäßen Objekten sorgen aufwendige Systeme im Hintergrund dafür, dass die Haustechnik reibungslos funktioniert und sich Menschen in einem Gebäude wohlfühlen. Zu den wichtigsten Aufgaben des Bereichs Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik gehört die Installation und Wartung von haustechnischen Anlagen und Maschinen. Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet ist die Zuständigkeit für das Thema regenerative Energien. Der SHK-Fachmann ist dafür verantwortlich, dass gesetzliche Vorschriften bei der Modernisierung und beim Neubau von Gebäuden einzuhalten sind. Auszubildende zum „Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik“ besuchen ein- und zweiwöchige Kurse der überbetrieblichen Lehrunterweisung und nutzen dafür Schweiß- und Elektrowerkstätten sowie die Labore im Fachbereich SHK. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich zum Installateur- und Heizungsbauermeister weiterzubilden. Installateur- und Heizungsbauermeister sind Ansprechpartner für die Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik sowie erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Eine immer größere Bedeutung wird künftig das Thema Gebäudemanagementsysteme haben.

Die Welt verändert sich immer schneller, ständig neues Wissen und Können wird zum gefragten Gut. Am heutigen Arbeitsmarkt sind zusätzliche, qualitativ hochwertige Abschlüsse gefragter als je zuvor. Wir begleiten Sie auf Ihrem Karriereweg – vom Auszubildenden bis hin zum Handwerksmeister oder Hochschulabschluss. Planen Sie mit uns Ihre Karriere – abgestimmt auf Ihre persönliche Lebenssituation.