Die Auszubildende Gina Fabian mit mit Servictechniker Herrn Kasse.
Handwerkskammer Magdeburg
Die Auszubildende Gina Fabian mit mit Servictechniker Herrn Kasse.

Mit Unterstützung erfolgreich durch die Ausbildung

Die Autohaus Göpel GmbH bildet bereits seit vielen Jahren erfolgreich Lehrlinge aus. „In den letzten Jahren ist die Anzahl der Bewerbungen aber deutlich zurückgegangen", so Michael Felgentreff (Geschäftsführer des Unternehmens). Drei Bewerbungen hatte das Unternehmen im Jahr 2016 auf eine Ausbildungsstelle als Kraftfahrzeugmechatroniker, darunter auch Gina. „Zunächst bestanden unsererseits natürlich leichte Bedenken, eine junge Frau in diesem Bereich auszubilden, diese haben sich aber nach einem Probearbeiten schnell zerschlagen". Die junge Frau kam über die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr mit Technik in Berührung und entdeckte ihre Leidenschaft für die Arbeit an Autos. Nachdem das Unternehmen festgestellt hatte, dass die Einrichtung gesonderter Sanitär- und Umkleideräume für Mädchen nicht notwendig ist, schlossen sie mit Gina einen Ausbildungsvertrag.

In ihrer Berufsschulklasse ist sie als Mädchen noch ein Exot, aber vor allem bei den Kunden kommt die junge Frau sehr gut an. „Vielen Kunden sind begeistert, dass eine Frau in der Werkstatt mitarbeitet - das ist ungewöhnlich und bleibt daher im Gedächtnis", so der Geschäftsführer. Gina ist eine Praktikerin- „Theorie lag mir noch nie so gut", gibt sie zu. Deshalb wird die Auszubildende über die Assistierte Ausbildung unterstützt. Die St. Johannis GmbH aus Bernburg begleitet das Unternehmen und die junge Frau bei der Ausbildung. Das Unternehmen kann sich so auf die fachliche Ausbildung konzentrieren und Gina erhält Stütz- und Förderunterricht, der ihr bei der Bewältigung der theoretischen Anforderungen hilft. „Wir arbeiten regelmäßig den Unterrichtsstoff der Berufsschule durch, bereiten Klassenarbeiten oder Prüfungen vor", so die junge Frau. Das Unternehmen stellt hierfür Räumlichkeiten im Betrieb zur Verfügung und ist von der kostenfreien Unterstützung begeistert. „Wir sind immer dafür, alle Mittel zu nutzen, um unsere Auszubildenden zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen", so Michael Felgentreff. Die Begleitung über die Assistierte Ausbildung ist für alle Partner ein Gewinn!

Unternehmen können sich über die Unterstützungsmöglichkeiten in der Ausbildung durch die Kammerkoordinatorin kostenfrei beraten lassen.



Logo-ZaA-farbig



Sabine Wölfert
Ausbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-156
Fax 0391 6268-110
swoelfert--at--hwk-magdeburg.de

Die Kammerkoordinierung „Zukunftschance assistierte Ausbildung" wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und ist ein Projekt innerhalb des gemeinsamen Landesprogramms „Zukunftschance assistierte Ausbildung" des Landes Sachsen-Anhalt, der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter.

ZaA-Foerderleiste