Fleißige Schülerin hebt die Hand.
Robert Kneschke - stock.adobe.com

Internatszuschüsse für Berufsschüler

Auszubildende können ab sofort und rückwirkend ab dem 01.02.2019 Unterstützung für die Unterbringung bei Besuch einer auswärtigen Berufsschule erhalten.

Auszubildende, die während ihrer Ausbildung eine auswärtige Berufsschule in oder außerhalb von Sachsen-Anhalt besuchen, haben die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung durch das Land Sachsen-Anhalt zu erhalten. Dazu hat das Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt im Juli eine neu überarbeitete Richtlinie veröffentlicht, die rückwirkend ab dem 01.02.2019 wirksam ist. Demzufolge können Auszubildende, die nach dem 01.02.2019 eine auswärtige Berufsschule besucht haben und gleichzeitig eine Übernachtung im dortigen Internat für die Zeit in Anspruch genommen haben, von der neuen Richtlinie profitieren.

Wer erhält Zuwendungen?

Auszubildende, die eine auswärtige Berufsschule in oder außerhalb von Sachsen-Anhalt besuchen.

Welche Voraussetzungen müssen für den Auszubildenden vorliegen?

Der Auszubildende muss in Sachsen-Anhalt wohnen und einen Ausbildungsvertrag mit einem Handwerksbetrieb in Sachsen-Anhalt geschlossen haben. Des Weiteren muss der Auszubildende eine Berufsschule besuchen, die außerhalb des Landkreises seines Ausbildungsbetriebes liegt.

Was wird gefördert?

Gefördert werden die Ausgaben für die Unterbringung und die Ausgaben für die Fahrt bei dem Besuch einer auswärtigen Berufsschule.

  • Übernachtungskosten - Die Übernachtungskosten werden innerhalb von Sachsen-Anhalt mit 45,00 Euro und außerhalb mit 70,00 Euro pro Schulwoche pauschal gefördert.
  • Fahrtkosten - Die Fahrtkosten werden im 1. Lehrjahr in Höhe von 20,00 Euro, unabhängig von einer Übernachtung, pauschal bezahlt. Im 2. und 3. Lehrjahr wird dagegen die Pauschale von 20,00 Euro nur gezahlt, wenn der Auszubildende auch in der Schulwoche übernachtet.

Wie verläuft die Antragsstellung?

Der Antrag (Anlagen 1-3) kann an folgende Adressen gerichtet werden:

Landesschulamt des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Landesschulamt des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 12
Turmschanzenstr. 28
39114 Magdeburg

Wie lange kann der Antrag gestellt werden?

Bei der Antragsstellung sind die Schulhalbjahre zu beachten. Folgende Zeiträume sind hierbei relevant:

  • 1. Schulhalbjahr 01.08. - 31.01. - Antrag ist bis zum 31.03. einzureichen
  • 2. Schulhalbjahr 01.02. - 30.07. - Antrag ist bis zum 30.09. einzureichen

Welche Anlagen müssen eingereicht werden?

  • Anlage 1: Antrag auf Zuschuss für auswärtig beschulte Auszubildende des Landes Sachsen-Anhalt
  • Anlage 2: Antrag auf Zuschuss für auswärtig beschulte Auszubildende des Landes Sachsen-Anhalt
  • Bestätigung der Berufsbildenden Schule
  • Anlage 3: Antrag auf Zuschuss für auswärtig beschulte Auszubildende des Landes Sachsen-Anhalt
  • Bestätigung der Unterbringung