Mobilitätsberatung

Aufenthalte im Ausland zahlen sich für junge Handwerker aus. Sie bringen von dort neue Erfahrungen mit, werden selbstständiger und können ihren Betrieben helfen, Kunden jenseits der Grenzen zu gewinnen. Die Bereitschaft von Lehrlingen, Gesellen und Jungunternehmen, Praktika außerhalb Deutschlands zu absolvieren, will die Handwerkskammer fördern und bietet eine Mobilitätsberatung an.



Image-Video der Mobilitätsberater

Loading the player ...



Sie sind Unternehmer/Firmeninhaber und möchten Ihren Auszubildenden oder Junghandwerker (max. 12 Monate nach Ausbildungsende) einen Auslandsaufenthalt ermöglichen?

Ob einige Wochen oder ein ganzes Jahr: es gibt für jedes Handwerk zahlreiche Möglichkeiten, internationale Erfahrungen zu sammeln. Auslandsaufenthalte können individuell oder in der Gruppe durchgeführt werden - sofern gewünscht auch mit Austauschcharakter.

Auslandspraktika finden im Rahmen der Berufsausbildung statt, so dass selbstverständlich für jede Berufsgruppe passende Angebote vermittelt werden.

Entstehende Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung, etc. werden im Rahmen des europäischen Programmes ERASMUS + gefördert. Verbleibende Eigenanteile sind vom Auszubildenden zu erbringen, können aber auch vom Unternehmen erstattet werden.

Bei Fragen rund um das Thema Mobilität in der Berufsausbildung und Fördermöglichkeiten steht Ihnen die Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer gern beratend zur Seite. Kontaktieren Sie uns!

Leistungen der Mobilitätsberatung

  • Beratung zu Auslandspraktika und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Auslandsaufenthalten
  • Hilfe beim Finden geeigneter Praktikumsplätze
  • Vermittlung von landeskundlichen Vorbereitungs- und/oder Sprachkursen
  • Informationen zum Europass
  • Beratung zu Praktika von Auszubildenden aus dem europäischen Ausland

Vorteile von Auslandspraktika

  • fachliche, sprachliche und/oder persönliche Weiterentwicklung der Auszubildenden
  • Pluspunkt zur Gewinnung (motivierter) von Auszubildenden
  • Steigerung der Attraktivität der dualen Ausbildung
  • Weitere Argumente für internationale Mobilität finden Sie hier .

 Angebote zu Auslandsaufenthalten finden Sie hier .