Maler- und Lackierermeister sollten Baustilepochen erkennen und Bauteile fachgerecht bezeichnen können. Im Stoffgebiet Baustilkunde besichtigen Teilnehmer der momentanen Vollzeit-Klasse historische Treppenhäuser im südlichen Stadtzentrum von Magdeburg.
Handwerkskammer Magdeburg
Maler- und Lackierermeister sollten Baustilepochen erkennen und Bauteile fachgerecht bezeichnen können. Im Stoffgebiet Baustilkunde besichtigen Teilnehmer der momentanen Vollzeit-Klasse historische Treppenhäuser im südlichen Stadtzentrum von Magdeburg.

Meisterausbildung für Maler und Lackierer

Die Meisterausbildung im Handwerk ist eine hervorragende Basis für den beruflichen Aufstieg in allen wirtschaftlichen Branchen. Die deutsche Wirtschaft und vor allem das Handwerk benötigt dringend junge Betriebsübernehmer oder Betriebsgründer.

Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg werden die Fachteile I/II der Meisterausbildung in der Fachrichtung „Gestaltung und Instandhaltung“ angeboten. Der Besuch der allgemeinen Teile III und IV ist für alle Gewerke möglich. Voraussetzung für eine Meisterausbildung ist ein Berufsabschluss im Maler- und Lackierer-Handwerk oder der Nachweis einer mehrjährigen Tätigkeit im Malerhandwerk.

Anhand von bundeseinheitlichen Rahmenlehrplänen vermitteln erfahrene Dozenten die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Führung eines Unternehmens. Im Praxisteil werden die Bereiche Arbeits-, Betriebs- und Oberflächentechnik, Untergründe, Werkstoffe, Farben- und Formenlehre sowie die Vorschriften und der Arbeitsschutz im Maler- und Lackierer-Handwerk behandelt. Der theoretischeTeil vermittelt die Handlungsfelder Technik und Gestaltung, Auftragsabwicklung, Betriebsführung, Organisation sowie die Anwendungs-, Betriebs- und Werkstofftechnik. Maler- und Lackierermeister planen und überwachen Arbeitsprozesse in Betrieben und sind für die fachgerechte Ausführung der Arbeiten verantwortlich. Sie beraten Kunden zur Farb- und Obergestaltung und kalkulieren entsprechende Angebote.

Eine finanzielle Förderung der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren kann über das Aufstiegs-BAföG beantragt werden. Die Förderung beinhaltet Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Für den restlichen Betrag kann ein zinsgünstiges Darlehen beantragt werden. Vollzeit-Kurse können ebenfalls mit einem Zuschuss- und Darlehensanteil zum Lebensunterhalt gefördert werden.

Der nächste berufsbegleitende Kurs für die Fachteile I / II beginnt am 22.09.2017. Der Unterricht wird freitags von 15:00  bis 18:15 Uhr und samstags von 8:00 bis 14:45 Uhr durchgeführt. Vollzeit-Interessenten können mit den allgemeinen Teilen III / IV ab 21.08.2017 beginnen. Die Fachteile I / II finden danach vom 29.01.2018 bis 30.06.2018 statt.

Joachim Gohr
Weiterbildungsberater

Tel. 0391 6268-173
Fax 0391 6268-160
jgohr--at--hwk-magdeburg.de

Dagmar Herzberg
Weiterbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-172
Fax 0391 6268-160
dherzberg--at--hwk-magdeburg.de

Downloads: