Handwerkskammer Magdeburg

Bundesministerin für Bildung übergibt Förderbescheid

Fördermittel aus Sonderprogramm "ÜBS-Digitalisierung" für Berufsbildungszentrum

Die Handwerkskammer Magdeburg erhält für ihr Berufsbildungszentrum 933.764,26 Euro aus dem Sonderprogramm „ÜBS-Digitalisierung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka hat den Förderbescheid am 30. September vor Ort an Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer und die Leiterin des Berufsbildungszentrums, Viola Keuters, übergeben.

Überbetriebliche Berufsbildungsstätten (ÜBS) wie das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg übernehmen Ausbildungsinhalte, die in kleinen und mittleren Unternehmen nicht oder nicht vollständig abgedeckt werden können – gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Um die duale Ausbildung bedarfsgerecht auf die Erfordernisse einer zunehmend digitalisierten und vernetzten Wirtschaft auszurichten, bündelt das BMBF verschiedene Maßnahmen unter dem Dach einer „Berufsbildung 4.0“. Eine Kernmaßnahme bildet das Sonderprogramm „ÜBS-Digitalisierung“. Es zielt darauf, die Digitalisierung in der Fachkräfteausbildung zu beschleunigen und fördert digitale Ausstattung für die überbetriebliche Ausbildung.

"Unsere Arbeitswelt ist zunehmend digital. Hierauf müssen wir die Fachkräfte schon in der Ausbildung passgenau vorbereiten. Überbetriebliche Bildungsstätten, wie das BBZ Magdeburg, sind hierfür der geeignete Ort. Eine Grundvoraussetzung: Sie brauchen dazu moderne Technologien. Das sind einerseits die Geräte, die unsere Fachkräfte im Arbeitsalltag einsetzen. Andererseits sind es aber auch moderne Lehrmittel zum Unterrichten. Mein Haus unterstützt Sie gerne dabei", sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

„Um auf der Höhe der Zeit zu bleiben, muss das Handwerk zukünftig viel in digital unterstützte Lehr- und Lernarbeit investieren. Die signifikante finanzielle Unterstützung aus dem Sonderprogramm hilft maßgeblich, diese Herausforderung zu meistern. Wir freuen uns sehr darüber“, sagten Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer und Hauptgeschäftsführer Burghard Grupe.

Die Leiterin des Berufsbildungszentrums, Viola Keuters, erläuterte, dass die Fördermittel für die digitale Modernisierung der Fachwerkstätten in den Bereichen Elektrotechnik, Metalltechnik, Installateur- und Heizungsbau, Tischler, Maler sowie Friseur verwendet werden sollen.

Viola Keuters
Leiterin Berufsbildungszentrum

Tel. 0391 6268-109
Fax 0391 6268-160
vkeuters--at--hwk-magdeburg.de